Bio

Grâce à Dieu Pueta alias Bondaa wurde 1986 in Kinkonzi in der Demokratischen Republik Kongo geboren. Dort wuchs er bis zu seinem 10. Lebensjahr auf. Musik war für ihn schon als Kind die grosse Leidenschaft. Als er 1995 in die Schweiz zog, begann er seine eigenen Texte zu schreiben.

Bondaa fing mit Hip Hop an, konnte sich aber damit nicht so richtig ausdrücken. Eines Abends ging er an eine Reggae-Party und wurde von dieser Musik abhängig. Dieser Musikstil war wie für ihn gemacht. Mit dieser Musik konnte er sich identifizieren, und er fing an, Alben von Künstlern wie Sizzla, Antony B. und Luciano zu sammeln. Die Liebe zum Reggae wurde immer grösser, und mit ihr entwickelte sich auch Bondaa immer weiter.

Mit zwei Alben und zwei EPs sammelte er sehr viele Erfahrungen. Das Studio und die Bühne teilte er mit schweizerischen Musikern wie Dodo, Cali P, Phenomden, Sille, Dubby Conquerors, The Scrucialists, Collie Herb, Famara, Elijah und vielen mehr. Heute mixt er Afrobeats, Reggae und PopElemente und erreicht mit seinen Sprachkenntnisse viele Menschen.

Zu Bondaas Zielen gehört es, die Leute mit seiner Musik zu inspirieren. Mit ihr möchte er seine Erlebnisse und Erfahrungen ausdrücken und anderen Personen weitergeben. Er will weiter mit anderen Künstlern zusammenarbeiten und seine Lieder in den verschiedensten Sprachen präsentieren.

Vergangene Projekte

Zwei Allei (2010)
zweiallei_205x205Nicht nur Genre-weise zeigt sich das Debut Release vielseitig, sondern auch sprachlich und inhaltlich präsentieren sich Bondaa & Sille weitsichtig, was nur wenige Artists von ihrem Debut-Release behaupten können. Sie singen auf schweizerdeutsch, französisch und afrikanisch über ihre Leidenschaft Reggae-Musik, fette Dancehall Partys, die Liebe die einem den Kopf verdreht und über die Hindernisse und schwierigen Entscheidungen im Leben. Das Spektrum reicht von amüsanten über kritische bis zu sehr ernsten Texten, aber Bondaa & Sille behalten stehts die positiven Vibes bei.

Chameleon (2011)
chameleon_205x205Chameleon ist die zweite EP von Bondaa & Sille, worauf die zwei Zürcher Reggae Sänger mit einem unerwartet neuen Stil überraschen. Passend dazu der gewählte Titel “Chameleon” – die Bezeichnung für dasjenige Reptil, das sich durch seine Anpassungsfähigkeit und Vielseitigkeit auszeichnet. So erheben auch Bondaa & Sille den Anspruch, einen genauso vielseitigen Release abzuliefern. Sie präsentieren Hip Hop, R’n’B, Dancehall und Reggae-Songs in den Sprachen Französisch, Lingala (kongolesisch) und Schweizerdeutsch. Viele Shows und zahlreiche wertvolle Erfahrungen später, fand das Projekt Bondaa & Sill” 2012 ein Ende.

Ich und mini Musig 2014
ichundminimusig_205x205Am 1. Februar 2014 taufte Bondaa zusammen mit Rootfire die EP „Ich und mini Musig“ im Moods, Zürich Die Ressourcen haben für ein Album nicht ausgereicht. Wie der Titel bereits vermuten lässt, erwarteten die Zuhörerinnen und Zuhörer sehr persönliche Songs. Bondaa beweist mit dieser EP, dass er auch komponieren und mit anderen Musiker ausserhalb von Zürich gut zusammenarbeiten kann. „Ich und mini Musig“ hat alle Zweifel beseitigt und gezeigt, dass Bondaa auch im Alleingang sein Publikum mitreissen kann.